Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis 2016

Prager Frühling_BuchcoverDer Koordinatorin unseres Arbeitsbereichs Dr. Birgit Hofmann wird für ihre Dissertationsschrift “Der “Prager Frühling” und der Westen. Frankreich und die Bundesrepublik in der internationalen Krise um die Tschechoslowakei 1968″ der Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis der Heinrich August und Dörte Winkler-Stiftung verliehen. Die Preisverleihung findet am 24. Februar 2016 um 19 Uhr in der Friedrich Ebert Stiftung statt. Laudator ist Lehrstuhlinhaber Professor Dr. Edgar Wolfrum. An der anschließenden Podiumsdiskussion zum „Nutzen und Nachteil der Realpolitik“ nehmen die Preisträgerin, der Stifter des Preises Prof. Dr. Heinrich August Winkler, der ehem. außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Karsten D. Voigt und der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich MdB teil. Die Moderation übernimmt der Journalist Klaus Wiegrefe.

Weitere Informationen finden sie hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.